Kühlende Kopfkissen – welche Kissen sind am besten geeignet für die heißen Sommertage

Gerade in den sehr warmen Sommermonaten ist die Hitze auch nachts im Schlafzimmer noch ziemlich groß. Viele Menschen haben dann Probleme wirklich gut zu schlafen, dass sie sprichwörtlich in ihrem eigenen Schweiß liegen. In diesen Tagen ist es wichtig Kopfkissen mit einem sehr guten Abtransport von Schweiß zu haben.

Frau im Bett schlafend
Ein gesunder und ausreichender Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Wer dabei zu warm liegt, schläft meist unruhig. Ein kühlemdes Kopkissen ist dann eine Überlegung wert.

Allerdings gibt es tatsächlich Kopfkissen, die eine kühlende Wirkung haben und damit im Sommer tatsächlich für große Erleichterung sorgen. In diesem Ratgeber will ich einige der Kissen vorstellen und erklären wie das ganze funktioniert.

Außerdem gebe ich einige Empfehlungen ab, die man bei einem Kauf beachten kann. Tatsächlich wissen viele Menschen überhaupt nichts über diese kühlende Kopfkissen und deshalb solltest Du jetzt weiterlesen.

Meine Empfehlungen bei den kühlenden Kopfkissen

Hier findest Du meine Empfehlungen für gute Kopf- und Nackenstützkissen mit aktiver oder passiver Kühlung.

Paradies Softy Cool – aktive Kühlung und passive Kühlung in einem

Das Paradies Softy Cool sorgt für einen angenehmen Schlaf

Einer meiner absoluten Favoriten ist dabei das Paradies Softy Cool, das mit einer aktiv kühlenden Seite aufwarten kann. Ist einem das zu kühl, dann dreht man das Kissen einfach um und hat dann eine passiv kühlende Seite mit einer sehr guten Luftzirkulation und Wärme-Abtransport.

Die Bewertungen sind sehr gut und der Preis ist für ein so hochwertiges Kissen absolut in Ordnung.

Auf Amazon ansehen

 

Third of Life Vital Ice – aktive Kühlung des Bezugs für heiße Nächte

Third of Life Vital Ice
Das Third of Life Vital Ice ist bei den Kunden sehr beliebt

Auch das Third of Life Vital Ice Seitenschläfer-Kissen hat einen aktiv kühlenden Bezug. Ausgestattet mit feinen Ventilationskanälen wird außerdem eine optimale Luftzirkulation und ein sehr guter Abtransport von Feuchtigkeit erreicht. Außerdem ist es ein sehr gutes orthopädisches Kissen für Seitenschläfer, das zudem höhenverstellbar ist durch eine 2 cm hohe, herausnehmbare Einlage.

Das Material des Kerns ist Viskoseschaum, der sich ideal an die Form des Schlafenden anpasst. Wer ein sehr gutes ergonomisches Kissen mit aktiver Kühlung möchte, der sollte hier zugreifen.

Auf Platz zwei landet es bei mir nur, weil es deutlich teurer ist als meine erste Empfehlung. Allerdings ist es im Bereich der orthopädischen Seitenschläfer-Kissen meine erste Wahl. Wenn Du also Probleme hast mit Nacken- und Rückenschmerzen, dann ist das Kissen die bessere Alternative meiner Meinung nach.

Auf Amazon ansehen

 

Supportiback CoolGelTM Bettkissen mit Kühlgel und einem Bambus-Bezug

Supportiback CoolGelTM Bettkissen

Dieses kühlende Kopfkissen vereint zwei sehr gute Eigenschaften. Zum einen schläft man auf einem Kühlgel, das eine passive Kühlung hat und gleichzeitig gibt es einen Bambus-Bezug. Bezüge aus Bambus sind ideal um wärmeregulierend und feuchtigkeitsregulierend zu schlafen. Gleichzeitig ist es sein sehr gutes Nackenstützkissen mit Memory-Schaum.

Auf Amazon ansehen

 

Unterschiedliche Kopfkissen für Sommer und Winter?

Tatsächlich ist das keine schlechte Idee. Während man im Winter über ein wärmendes Kopfkissen nicht klagen kann, so ist das im Sommer oft ein Problem für den Schläfer. Denn gerade bei nicht wärmeregulierenden Kissen kommt es hier zu einem Stau von Hitze. Experten sprechen hier von einem Hitzestau.

Im Sommer ist ein kühlendes Kissen oft eine Wohltat

Die Ursache dafür ist, dass die Körperwärme vom Kissen nicht abtransportiert wird und die Luft nicht zirkulieren kann. Gerade bei flauschigen Federkissen, wo der Kopf komplett einsinkt, ist das ein echtes Problem. Denn dann wird aufgrund der fehlenden Luftzirkulation und des mangelhaften Wärmetransports noch mehr geschwitzt, als sonst.

Kissen aus Schaumstoff

Fast alle Nackenstützkissen sind aus Schaumstoff und damit schon mal viel besser geeignet, um die Körperwärme abzutransportieren. Außerdem sinkt der Kopf nicht so weit ein und die Luft kann besser zirkulieren. Bei guten Modellen hat man hier Lüftungskanäle, die ideal sind für Luftzirkulation und Körperwärme-Abtransport.

Viscoschaum im Nackenstützkissen
Viscoschaum mit Lüftungskanälen

Auch die Feuchtigkeit wird vom Schlafenden abgeleitet. Aber es gibt noch bessere Alternativen für starke Schwitzer. Nämlich die passiv und aktiv kühlenden Kopfkissen.

Passive, kühlende Kissen

Die sogenannte zweite Wahl für mich ist das passive, kühlende Kissen. Diese sind so konzipiert, dass sie die Körperwärme gut ableiten und für ausreichend Luftzirkulation sorgen. Dabei ist zwischen 2 verschiedenen Varianten zu unterscheiden.

Gelkissen und Wasserkissen

Die erste Variante der passiven, kühlenden Modelle sind Kissen mit einer Gelschicht, die auf der Oberseite des Kissens ist (wie beim Supportiback CoolGelTM). Diese Gelschicht wirkt kühlend, da das Gel die Wärme des Schlafenden aufnimmt und sehr gut abtransportiert. Dadurch hat man das Gefühl auf einem kühlen Kissen zu legen. Es gibt auch Gelkissen mit einem kompletten Gelkern.

Beim Wasserkissen ist die Füllung wie der Name schon sagt aus Wasser. Diese werden befüllt, wobei hier auch die Kissenhöhe variiert werden kann bei guten Modellen, und der Wasserkern sorgt für eine sehr gute Temperaturregulierung.

Atmungsaktive Materialien

Die Funktionsweise beim Third of Life Vital Ice aus meinen Empfehlungen oben

Die zweite Variante der passiven Kühlung ist ein Bezug aus atmungsaktiven Materialien. Die Kissen selber sind meist mit Lüftungskanälen durchzogen und aus einem Schaumstoff. Die Bezüge aus Bambus sind besonders gut geeignet, da sie eine hervorragende Luftzirkulation und Lüftung des Kissens ermöglichen. Dadurch kann Körperwärme natürlich viel besser abgeleitet werden und kann sich im Kissenkern nicht sammeln. Auch der Schweiß des Schlafenden wird dadurch viel schneller verdunstet und dadurch entsteht eine Kühlung.

Beide Varianten sind allerdings nur passiv und es gibt tatsächlich noch eine bessere Möglichkeit. Das sind die aktiv kühlenden Kissen.

Aktiv, kühlende Kissen

Innovativ und modern: Phasenwechselmaterial (PCM)

Diese innovative neue Möglichkeit eine aktive Kühlung beim Schlafen im Sommer zu bekommen basiert auf dem Phasenwechselmaterial (PCM). Der Begriff steht im englischen für Phase Change Materials. Das umschreibt die Eigenschaft des Materials sehr gut. Übrigens gibt es das nicht nur für Kopfkissen, sondern auch für Matratzen und Decken.

Das Material hat die Eigenschaft den Aggregatzustand von fest auf flüssig und in die andere Richtung zu wechseln, abhängig von der Temperatur. Dadurch entsteht ein aktiv kühlende Effekt. Praktisch funktioniert das so, dass das Material bei hohen Temperaturen die Wärme aufnimmt und gleichzeitig die Oberfläche abkühlt. Dadurch liegt man immer kühl. Ist es sehr kühl, dann funktioniert es in die andere Richtung und die Oberfläche des Kissens wird wärmer.

In meinen Empfehlungen oben findest dazu das sehr gute Paradies Softy Cool, dass diese aktive Kühlung benutzt.

Mein Fazit

Wer in den warmen Sommermonaten zum Schwitzen beim Schlafen neigt, der sollte über ein kühlende Kissen nachdenken. Inzwischen werden fast alle Kissen als optimal Feuchtigkeits- und Temperaturregulierend verkauft. Oft ist das aber wirklich nicht der Fall, wenn man sich die Kissen genauer anschaut. Deshalb ist es wichtig zweimal hinzuschauen, wenn man tatsächlich zu den stärkeren Schwitzern in der Nacht gehört. Manche liegen auch einfach nur gerne kühl in den warmen Sommermonaten und andere mögen es flauschig warm und haben keine Probleme damit.

Quellen und Infos

Mein Name ist Alex und ich schreibe hier über gesunden Schlaf und Kopfkissen aller Art. Ob Du ein gesundes Nackenstützkissen oder Kopfkissen suchst – auf meinem Blog gibt es jede Menge Informationen dazu. Mehr Info zu mir und warum ich diesem Blog habe: Über Mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.